Amaq

Usman
Ort: Ost-Lombok, Indonesien  
Alter: 51  
Geschäft: Straßenstand  
Kredit: 60 €

 

Amaq Meng lebt gemeinsam mit seiner Frau, seinen zwei Töchtern und seinem Sohn in Pancor im Osten Lomboks. Seine Töchter studieren und sein Sohn besucht die High School. Amaq betreibt einen der für Indonesien typischen Warungs in der Nähe einer Bushaltestelle, welcher bereits in der 2. Generation geführt wird. Seine Eltern gründeten ursprünglich das Geschäft. Als sein Vater verstarb, setzte er das Geschäft fort. Täglich von 5 Uhr bis 13 Uhr verkauft Amaq gemeinsam mit seiner Frau Hilmiati Nasi Rawon – Reis mit Rindfleischeintopf -, Kaffee, Eis und andere kalte Getränke in seinem Warung.

Sein täglicher Umsatz beträgt 30,00 EUR, von dem ihm gerade einmal 9,00 EUR nach Abzug seiner Ausgaben bleiben. In gut besuchten Zeiten setzt Amaq sogar 36,00 – 42,00 EUR am Tag um. Dennoch reicht das Geld nicht aus, um seine Familie ausreichend zu versorgen. Daher arbeitet der 51-jährige zusätzlich als Taxifahrer. Dabei verdient er während der Hauptsaison weitere 240,00 EUR pro Monat.

Die größten Herausforderungen für ihn stellen aktuell das fehlende Kapital zur Erweiterung seines Geschäfts, sowie die steigende Konkurrenz dar. Dabei wird es für ihn immer schwieriger seine Kunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Mit unserem Mikrokredit möchte Amaq sein Geschäft weiterentwickeln und sich einen festen Platz am Markt sichern. Hierfür nutzt er den Mikrokredit von 60,00 EUR, um weitere Zutaten kaufen und neue Menüs anbieten zu können. Amaq weiß auch schon ganz genau welche Menüs er in seinem Warung aufnehmen möchte – Satay und gebratener Reis. Satay ist ein beliebtes Grillgericht in Indonesien, welches aus mit Kurkuma mariniertem Fisch, Fleisch oder Shrimps besteht und auf Bambusspießchen über Holzfeuer gegrillt wird.

 

 

 

Autor: Anja Huber