Anthony

IMG_4495

Du möchtest wissen, wer auf den Philippinen, in Indonesien oder in Thailand unsere Projekte durchführt und sicherstellt, dass du erfährst, was mit deiner Spende passiert ist? Dann bist du hier richtig: Denn in dieser neuen Serie stellen wir dir vor, wer die Menschen sind, die hinter unseren Partnerorganisationen stecken. Heute: Anthony Agones, Geschäftsführer von Project Life Subic (PLS) auf den Philippinen.

Anthony ist erst 25 Jahre alt. Umso erstaunlicher ist seine Geschichte und die Tatsache, dass er im vergangenen Jahr zum Geschäftsführer von PLS ernannt wurde.

Die meisten seiner Teenagerjahre verbrachte Anthony in einem Slum in Olongapo City. Als er 14 Jahre alt war, arbeitete er 12 Stunden am Tag als Spüler in einer örtlichen Kantine. Dort verdiente er gerade einmal 35 Euro im Monat. Auf den Job war er jedoch angewiesen, damit er die High School besuchen konnte. Wie Anthony zu PLS kam, daran erinnert er sich noch ganz genau: Es war an einem Freitagnachmittag im Jahr 2007 als er von einem Freund eingeladen wurde, nach Feierabend an einem Jugendprogramm der Organisation teilzunehmen. Anthony schwärmt heute noch von diesem Schritt in seinem Leben: „Die Menschen dort waren sehr herzlich. Zum ersten Mal in meinem Leben fühlte ich mich wertvoll und ich genoss die kostenlosen Snacks.” Damals merkte er, dass ihm die Tätigkeiten und Ziele der Organisation gefielen und er sich dort mehr engagieren wollte. So arbeitete er zunächst in der Jugendgruppe mit.

PLS unterstützte Anthony schließlich bei seinem Schulabschluss und ermöglichte ihm danach noch eine 6-monatige Ausbildung mit einer christlichen Organisation.

Die Berufung zum Geschäftsführer kam für Anthony nicht allzu überraschend. Der frühere Leiter von PLS betreute Anthony schon seit Jahren, schickte ihn auf viele Schulungen und brachte ihm Schritt für Schritt die Leitung der Organisation bei.

Anthony fühlt sich in seiner neuen Funktion sehr wohl. Natürlich hat er nun mehr Arbeit, aber: “Ich freue mich, ein solch wundervolles Team zu haben, das mich unterstützt”, erklärt uns Anthony. “Am Meisten liebe ich an meiner Arbeit, die ärmeren Menschen zu stärken und dazu zu befähigen, ihre eigene Lebenssituation und die Situation in ihrer Gemeinde zu verändern.”

Wir freuen uns, mit Anthony einen Projektleiter vor Ort zu haben, der hoch motiviert ist, mit uns zusammen die Armut zu bekämpfen, den in Armut lebenden Menschen Hoffnung zu schenken und beim Aufbau eines selbstbestimmten Lebens zu helfen.