[:de]Bevor jemand einen Mikrokredit von uns erhält, um ein Kleinunternehmen zu gründen, werden die potentiellen Unternehmerinnen ausführlich geschult, damit ihr späterer Betrieb auch erfolgreich sein kann. Einen Großteil unserer Mikrokredite vergeben wir allerdings an bereits existierende Kleinstunternehmen.

Mikrokredite geben unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit bereits bestehenden Geschäften oder Ständen die Möglichkeit, ihr Kleinunternehmen mit mehr Kapital auszustatten und so zu vergrößern. Ein wesentlicher Aspekt unserer Arbeit ist aber auch hier die Beratung der Mikrokreditnehmerinnen, denn oft sind es einfache Verbesserungen, die zu deutlich besser laufenden Geschäften führen.

Sanna, Projektleiter der WKP Stiftung, erklärt dazu: „Dewi zum Beispiel wollte mehr Kunden in ihren Warung (kleines Restaurant) locken. Wir erklärten ihr, dass es helfen würde, wenn sie feste Öffnungszeiten einführt. Die Kunden wüssten dann, wann sie bei Dewi essen können. Dadurch würden sie eher wieder kommen, als wenn Dewi ihren Stand nach Lust und Laune öffnet. Den Ratschlag probierte sie schließlich aus und tatsächlich, einige Wochen später gab es erste Stammkunden.“

 

Ein weiteres Beispiel war Sutarmi, die einen kleinen Straßenstand betrieb. Sanna erzählt:
 
„Einige Produkte wollten sich einfach nicht verkaufen, obwohl Sutarmi von anderen Ständen wusste, dass Leute die Waren eigentlich mögen. Wo lag also das Problem? Hier war unser Rat, die Produkte schön zu verpacken und sie ordentlich auf einem sauberen Verkaufstisch zu präsentieren. Das machte einen merklichen Unterschied – die Produkte werden seitdem häufiger gekauft.“

 

 
Seit unserer Gründung haben wir bereits über 100 Mikrokredite vergeben und bisher wurde jeder einzelne zurückbezahlt. Der Erfolg unseres Ansatzes spricht für sich, denn im Durchschnitt erhöhen die Teilnehmer ihr tägliches Pro-Kopf-Einkommen von 1,78 € auf 2,48 € – das ist eine Steigerung von 39 %!

Wie unsere Projekte ablaufen, erfahren Sie hier[:en]Before being able to receive a micro credit from us, the potential entrepreneurs receive comprehensive training to ensure the success of their future business. We give the majority of micro credits, however, to already existing micro enterprises rather than start-ups.

Micro loans allow our participants with pre-existing businesses to grow their business with more capital and increase their income. A crucial part of our operations is the consultation with female entrepreneurs – often it’s only small changes that increase their business-profits in the long-term. 

Sanna, project manager at WKP Foundation, explains: “Dewi, for example, wanted her Warung to attract more customers. We explained to her that it would be beneficial to have set opening hours so that customers know when they can eat at Dewi’s. This would also make them more likely to return. She followed our advice and after a couple of weeks she had her first regular customers.” 

 

 
Another example is Sutarmi, who runs a small street stall. Sanna tells us:
 

“Sutarmi wasn’t able to sell some of her products, although she knew from other stalls that people liked her products. But what was the issue then? Our advice was to use nice packaging for the products and to place them on a nice table. This made a visible difference – since then the products sold a lot better.“ 

 

 
Since our start in 2014, we have given our more than 100 micro loans – of which every single one has been paid back to us. The success of our approach speaks for itself: On average, the people we support increase their per-capita income from 1.78€ to 2.48€ per day, an increase of 39 percentage points! 

How do we conduct our projects? Find it out here[:]