Ehrenamtliche vor Ort

IMG_3852

Wenn ehrenamtliches Engagement bei einer Hilfsorganisation den Wunsch weckt, Projektteilnehmer vor Ort kennenzulernen, dann gibt es nur eine Möglichkeit: Koffer packen und ins Flugzeug steigen! Genau das hat Rebecca Ghawi gemacht. Gemeinsam mit unserem Vorstandsvorsitzenden Tobias Schüßler, reiste sie nach Indonesien und begleitete ihn bei seinen Besuchen von Partnerorganisationen und Projektteilnehmern.

„Die erste Woche, in der wir die Menschen in den Slums auf Bali besuchten, haben mir ein Ausmaß an Armut gezeigt, wie ich es so noch nie erlebt habe“, berichtet Ghawi nach ihrer Rückkehr. „Wie Menschen auf engstem Raum, teilweise direkt neben übelst riechenden Abwässern, in winzigen Ein-Zimmer-Hütten leben, hat mich tief bewegt. Doch noch mehr berührt hat mich, mit welcher Gastfreundschaft uns die Menschen empfangen haben. Die Projektteilnehmer waren so stolz auf das, was sie erreicht haben.

Da ist z. B. Sutarmi, die mit einem kleinen Verkaufstisch an der Hauptstraße angefangen hat und jetzt nach mehreren Mikrokrediten einen eigenen Imbiss-Stand in einem Food Court besitzt, und sogar Essen für einen Lieferdienst kocht. Sie hat uns mit einer unglaublichen Herzlichkeit empfangen, die mich sehr berührt hat.

 

Auch im Erdbebengebiet auf Lombok hatte ich viele berührende Erlebnisse. Trotz der großen Schäden, die die Erdbebenserie vergangenen Sommer hinterließ, waren die Menschen voller Ideen, wie sie ihr Leben gestalten wollten. Und sie waren stolz darauf, mit GMI zusammenarbeiten zu können.

Meine Reise hat mich noch mehr davon überzeugt, dass GMI’s Hilfe wirklich bei den Menschen ankommt und ihnen die Chance gibt, sich selbst einen Weg aus der Armut zu erarbeiten.“