Global Micro Initiative e.V. gibt in Armut lebenden Menschen die Chance auf ein besseres und selbstbestimmtes Leben. Neben Zugang zu Mikrokrediten bieten wir unter anderem unseren Projektteilnehmenden individuelle kostenlose Beratungen. Doch was ist neu an GMIs Herangehensweise auf Bali?

Mikrokredite für Kleinstunternehmer – das war bisher der Fokus von Global Mikro Initiative e.V. auf Bali. Mithilfe unserer Spender ermöglichten wir Mikrokredite, die den Kleinstunternehmern halfen, ein eigenes kleines Unternehmen zu gründen oder ihr vorhandenes Unternehmen auszubauen. Winda, unsere Koordinatorin am Projektstandort Bali, betreute mit ihrem Team die Mikrokreditprogramme, organisierte Seminare und besuchte die Unternehmer. Doch jetzt können wir unsere Hilfe für Menschen in Armut noch weiter ausbauen.

GMI Indonesia – Hilfe zur Selbsthilfe intensivieren

“Dank unserer Spender konnten wir die Gründung von GMI Indonesia durch unsere Koordiantorin am Projektstandort Bali finanzieren”, erklärt Tobias Schüßler, Gründer unserer Hilfsorganisation begeistert. “Durch die Gründung von GMI Indonesia können wir uns nun stärker auf unsere Kernkompetenzen bei Global Micro Initiative e.V. konzentrieren.”

Ohne Räume bei externen Anbietern mieten zu müssen, können wir jetzt mehr Seminare und Weiterbildungen durchführen. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, einen wichtigen Aspekt unserer Arbeit deutlich auszubauen und uns auf diesen zu fokussieren: individuelle Beratungen für die Kleinstunternehmer.

Wege aus der Armut ermöglichen – Neue kostenlose Unternehmensberatung

Mit Ingres, Windas Schwester, konnten wir eine Unternehmensberaterin gewinnen, die ehrenamtlich künftig allen von uns geförderten Kleinstunternehmern auf Bali 4 kostenlose Beratungen anbietet. Ingres Leidenschaft ist es, anderen dabei zu helfen, sich den täglichen Herausforderungen zu stellen und Lösungswege zu finden. Dank der Gründung von GMI Indonesia können diese Beratungen direkt in den Räumen unseres Projektstandortes auf Bali stattfinden.

Wir freuen uns, dass wir mit dem Angebot von Ingres unseren Projektteilnehmern noch mehr helfen können, langfristig immer weniger fremde Hilfe zu benötigen und immer selbstständiger ihre unternehmerische Zukunft meistern zu können.

Du möchtest Kleinstunternehmer auf ihrem Weg aus der Armut unterstützen? Mit einer Spende von 200 Euro kannst auch du ein Seminar für 12 Personen finanzieren.

Autor: Mustafa

Projektstandort: Denpasar, Bali, Indonesien

Spenden