Rechtzeitig zum Jahreswechsel erreichten wir bei Global Micro Initiative e.V. einen wichtigen Meilenstein unserer Arbeit: Mit der Finanzierung der Gründung von GMI Indonesia können wir unsere Hilfe zur Selbsthilfe für in Armut lebende Kleinstunternehmer noch weiter intensivieren. Doch was genau steckt hinter GMI Indonesia?

Jeder von uns kennt das: Ein Jahr geht zu Ende, ein neues Jahr mit vielen guten Vorsätzen bricht an. Auch wir haben uns für 2022 viel vorgenommen: Wir möchten uns noch stärker auf unsere Kernkompetenzen bei Global Micro Initiative e.V. fokussieren: Mikrokredite und Schulungen ermöglichen, beim Aufbau von Netzwerken unterstützen und ganz besonders individuelle Beratungen intensivieren. Durch die Gründung von GMI Indonesia, die wir dank unserer Spender finanzieren konnten, ist es uns nun möglich, unsere Ziele für 2022 umzusetzen. Doch welche Möglichkeiten haben wir mit GMI Indonesia?

Individuelle und kompetente Beratungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist neben der Finanzierung von Mikrokrediten für in Armut lebende Kleinstunternehmer die begleitende Weiterbildung durch Seminare und individuelle Beratungen. “Bisher mussten wir für jedes Seminar, für jede Veranstaltung, die wir finanzierten, einen Raum in einem Hotel oder dergleichen anmieten”, erklärt Tobias Schüßler, Gründer unserer Hilfsorganisation. “Durch die Gründung von GMI Indonesia durch unsere Projektkoordinatorin Winda haben wir nun eigene Räume zur Verfügung. Diese können wir nicht nur individuell für die Veranstaltungen ausgestalten. Wir haben dadurch auch die Möglichkeit, Gruppen von Kleinstunternehmern zu Trainings einzuladen, ohne nach freien Terminen suchen zu müssen. So können wir unsere Hilfe flexibler und unabhängiger gestalten. Auf diese Weise können wir unsere Arbeit viel individueller an die Bedürfnisse der von uns geförderten Kleinstunternehmer anpassen.”

Hilfe zur Selbsthilfe durch gegenseitige Unterstützung und neue Partner

Ein weiteres Ziel von Global Micro Initiative e.V. ist es, die beiden Projektstandorte Bali und Lombok enger zu vernetzen und neue Partner für eine Zusammenarbeit zu gewinnen. Durch GMI Indonesia ist es unserer Projektkoordinatorin Winda nun viel besser möglich, die Mitarbeiter unseres Standortes Lombok anzuleiten. Dank ihrer ausgezeichneten beruflichen Erfahrung und der Kenntnisse aus unserer bisherigen Zusammenarbeit stärkt ihre Hilfe gleichzeitig auch unsere Arbeit auf Lombok.

Nicht zuletzt hilft uns die Gründung von GMI Indonesia dabei, neue Partner für einen Ausbau unserer Arbeit in Indonesien zu finden.

Du möchtest unsere Arbeit in Indonesien unterstützen? Mit einer Spende von 200 Euro kannst auch du ein Seminar bei GMI Indonesia für 12 Personen finanzieren.

Autorin: Anja

Projektstandort: Denpasar, Bali, Indonesien

Spenden