Pla

Pla_4

Die thailändische Stadt Pattaya ist bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben. Viele Frauen arbeiten dort als Prostituierte oder in den Bars als Gogo-Tänzerinnen, um ihrem Wunsch nach einem gewissen Maß an Wohlstand nachzugehen und ihre Familie auf dem Land finanziell unterstützen zu können. Pla, die ursprünglich aus dem Norden Thailands stammt, war früher eine von ihnen. Mit 18 kam sie nach Pattaya, um dort in den Bars zu arbeiten und mehr Geld zu verdienen.

Mittlerweile ist sie 21 und alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Aufgrund ihrer letzten Schwangerschaft beschloss sie, ihre Lebenssituation zu ändern und trat mit unserer Partnerorganisation, dem Tamar Center, in Kontakt. Diese hilft vor allem jungen Frauen in Pattaya, sich aus den Fängen ihrer Zuhälter zu befreien. Durch die Unterstützung des Tamar Centers und der GMI begann Pla im April 2019 eine Kochausbildung und wurde darauf vorbereitet, in der Gastronomie zu arbeiten. In nur wenigen Monaten lernte sie unter anderem, wie man thailändische, aber auch westliche Gerichte und Getränke zubereitet. Durch die angebotene Ausbildung hat Pla nun die Chance, einen Arbeitsplatz im Gastronomiebereich zu finden. Sie möchte weiterhin als Köchin arbeiten und somit ihre Familie unterstützen.