Update: Lorena’s Schweinezucht

Lorena’s 2

Letztes Jahr im Oktober hat Lorena ihren Mikrokredit erhalten, mit welchem sie eine Schweinezucht aufbauen wollte. Mit dem ersten Kredit hat sie sich somit das erste Tier, sowie auch die nötigen Futtermittel kaufen können. Nach nur 6 Monaten hatte sie bereits acht kleine gesunde Ferkel. 

Trotz der momentanen Krise ist Lorena fest davon überzeugt, dass ihr Geschäft gut laufen wird und ihr in der nahen Zukunft hilft Geld zu verdienen. Auf ihre Schweine und Ferkel gibt sie sehr gut acht und versorgt sie mit allem was benötigt wird, um sie gesund wachsen zu lassen. GMI unterstützt sie in ihrem Vorhaben eine Schweinezucht aufzubauen, in dem ihr das nötige Fachwissen hierzu vermittelt wird.  

Um auch ihre Nachbarn in dieser harten Zeit unterstützen zu können, liefert Lorena von der Regierung gestellte Essenspackete an Haushalte in der Umgebung. Diese Möglichkeit nutzt sie zugleich um ihr eigenes Geschäft weiter auszubauen. Sie bewirbt ihre Schweinezucht und kauft neue Ferkel, bzw. beschließt bereits den Kaufvertrag, sofern das Ferkel noch zu klein ist, um zu diesem in ihre Schweinezucht umzuziehen. Schon nach kurzer Zeit hat Lorena einen zweiten Mikrokredit angefragt, um so die Möglichkeit zu haben weiterzuwachsen. 

Lorenas Motivation und Hingabe haben es möglich gemacht die Familie unbeschadet durch diese schwere Corona-Zeit zu bringen. Ende Juni erhielt sie einen zweiten Mikrokredit, um ihr erfolgreiches Kleinunternehmen ausbauen zu können

Autor: Anthony