Unser Ansatz

Mikrokredite – einmal spenden, mehrfach helfen!

Mikrokredite sind sehr kleine Kredite (zwischen 50 € und 500 €), die an arme Menschen vergeben werden, deren Einkommen, falls vorhanden, nicht ausreicht, um entweder ein eigenes Geschäft zu eröffnen oder mit ihrem Geschäft die eigene Familie hinreichend zu versorgen. Von Banken würden sie niemals einen Kredit erhalten und lokale Geldverleiher verlangen oftmals bis zu 100 % Zinsen. Wir vergeben Mikrokredite ausschließlich für Geschäftszwecke und immer in Verbindung mit individuellen Beratungen und Schulungen, sodass eine Rückzahlung auch möglich ist und den Menschen langfristig hilft. Kredite sind sicher kein Allheilmittel für Armut, aber mit ihnen kann unternehmerisch veranlagten Personen und damit ihren Familien ein besseres Leben ermöglicht werden.

Der große Vorteil: Ist ein Mikrokredit zurückgezahlt, können wir das Geld nutzen, um unseren Teilnehmenden zusätzliche Seminare anzubieten

Um sicherzustellen, dass ein Mikrokredit richtig genutzt und der Projektablauf verstanden wird, lernen wir potenzielle Teilnehmende und ihre Familien persönlich kennen und besuchen deren Unterkunft. Um an unseren Projekten teilnehmen zu können, müssen sie außerdem einen kleinen Geschäftsplan kommunizieren.

Anschließend erhalten Teilnehmer einen Vertrag, in dem alle Vereinbarungen enthalten sind. Für viele von ist das der erste Vertrag, den sie in ihrem Leben unterschreiben.

Wo es nötig oder von den Teilnehmern gewünscht wird, bieten wir kostenlose Schulungen an, z.B. in Buchführung. Für Teilnehmende, die erst ein Kleinunternehmen gründen, finden die Grundlagenschulungen statt, bevor wir den Mikrokredit vergeben. So schaffen wir die Grundvoraussetzungen, dass das Unternehmen langfristig Erfolg haben kann.

Anschließend wird der Mikrokredit ausgezahlt und die Kleinunternehmer erweitern oder gründen ein Geschäft.

Während der Rückzahlungsdauer stehen wir den Geschäftsinhabern beratend zur Seite. Bei Schwierigkeiten oder Verzug finden wir individuelle Lösungen und sorgen dafür, dass ein Mikrokredit nicht zur Schuldenfalle wird.

Ist der Kredit zurückgezahlt, wird das Kleinunternehmen unabhängig weitergeführt. Bei Bedarf beraten wir unsere Teilnehmer auch nachher noch bei Fragen und Herausforderungen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, einen weiteren Mikrokredit zu beantragen.

Außerdem bieten wir allen aktiven und ehemaligen Projektteilnehmern die Möglichkeit, an kostenlosen Seminaren und Weiterbildungen teilzunehmen. So können sie ihre betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten ausbauen und neue Ideen entwicklen. Der wichtigste Aspekt ist dabei der gegenseitige Austausch und die Netzwerkmöglichkeiten. So lernen unsere Teilnehmenden, sich bei Herausforderungen gegenseitig zu helfen und auch langfristig ohne externe Hilfe erfolgreich zu sein.

Unser Versprechen: Du erfährst, wem du geholfen hast!

Deine Spende hat als Kredit oder als Ausbildung einem Menschen ein besseres und selbstbestimmtes Leben ermöglicht – und wir sagen Dir, wem! 100 % Deiner Spende werden nach 3-6 Monaten ins Projektland überwiesen und dort eingesetzt. Sobald wir alle Unterlagen über „deine“ Teilnehmer und Deine Kontaktdaten haben, lassen wir dich wissen, was mit deiner Spende passiert ist.

Ausbildungen

Nicht jede wirtschaftlich benachteiligte Person hat die Fähigkeiten oder den Wunsch, ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Für diese Menschen bietet unsere Partnerorganisation Project Life Subic Ausbildungen an, die wir teilweise finanzieren.

Am Ende der Kurse erhalten die Teilnehmer offiziell anerkannte Zeugnisse, mit denen sie in nahe gelegenen Firmen eine feste Anstellung finden können. Für viele ist das das erste regelmäßige Einkommen in ihrem Leben und erlaubt ihnen und ihren Familien ein gesünderes und besseres Leben zu führen.